POLL - Der neue Film von Chris Kraus
Nach seinem Erfolgsfilm VIER MINUTEN präsentiert Regisseur Chris Kraus heute auf dem Toronto International Film Festival seinen neuen Film POLL.
Mehr Informationen finden Sie unter: www.poll-derfilm.de
VIER MINUTEN gewinnt in Namibia
15. Mai 2009

Bei seiner letzten offiziellen Festivalteilnahme erhält der Deutsche Filmpreisgewinner von 2007 seine 46. internationale Auszeichnung

Vergangenen Sonntag wurde auf dem IX. Wild Cinema Windhoek International Film Festival in der Hauptstadt Namibias der vom Publikum gewählte Hauptpreis, der "International Audience Award" an die Kordes&Kordes Film-Produktion VIER MINUTEN vergeben.
Damit beendet das Knastdrama um ein von Hannah Herzsprung und Monica Bleibtreu verkörpertes Musikduell zweier Klavierspielerinnen mit seiner letzten offiziellen Festivalteilnahme eine beispiellose Erfolgstour. VIER MINUTEN hat in den letzten drei Jahren weltweit an mehr als 200 Festivals teilgenommen, dabei 46 Preise gewonnen und durch die Kinostarts in fast dreißig Ländern ein Millionenpublikum erreicht. "Wir sind ein bißchen stolz darauf, daß dieser Film nicht nur die Filmkultur unseres Landes so nachdrücklich repräsentieren durfte, sondern dabei auch noch kommerziell funktioniert hat", teilte die Produzentin Meike Kordes in einer Stellungnahme mit. VIER MINUTEN hat unter anderem zwei Goldene Lolas, vier Bayerische Filmpreise und den Hauptpreis des A-Festivals in Shanghai 2006 gewonnen.
VIER MINUTEN ausgezeichnet in Afrika & Frankreich
11. Februar 2008

Im Rahmen der 58. Internationalen Filmfestspiele Berlin erhielt die Kordes & Kordes-Produktion VIER MINUTEN am Samstag erneut drei internationale Auszeichnungen und hat damit die Schallmauer von insgesamt 40 Filmpreisen durchbrochen.

Die Preise für "Best Feature Film" und "Best Actress" (Monica Bleibtreu) des "6th International Images Film Festival" Harare (Zimbabwe) nahm der Regisseur Chris Kraus aus den Händen des Kaufmännischen Direktors des Goethe-Instituts Dr. Jürgen Maier entgegen. "Ich bin völlig überrascht! Dass wir in Afrika zwei Preise gewonnen haben, hat uns bis heute niemand gesagt.", erklärte der Filmemacher den 300 geladenen Gästen auf dem traditionellen Berlinale-Empfang des Goethe-Instituts.

Des Weiteren erhielt die Produzentin Meike Kordes den "Coup de Foudre du Public" des französischen Branchenblattes "écran total" und des Kultursenders "CANAL PLUS". Mit diesem Preis wird der große Erfolg von VIER MINUTEN beim französischen Kinopublikum gewürdigt. Wie Serge Siritzky, der CEO von "écran total" mitteilte, wurde dieser Preis aufgrund von Zuschauerbefragungen des Magazins ermittelt: "According to our weekly poll, the French public has been crazed by your film." Nur zehnmal im Jahr wird ein "Coup de Foudre du Public" verliehen. Nach drei Wochen Auswertung hat VIER MINUTEN in Frankreich bereits weit über 100.000 Zuschauer erreicht.

Das Liebesduell um zwei von Hannah Herzsprung und Monica Bleibtreu gespielte Pianistinnen in einem Frauengefängnis wird am 3. März 2008 in Großbritannien und am 18. April 2008 in den USA gestartet.
Nominierung für VIER MINUTEN
05. November 2007

Europäischer Filmpreis 2007:
Würdigung für "Besten Sound" eines europäischen Filmes

Am vergangenen Wochenende wurde der deutsche Filmpreisgewinner "VIER MINUTEN" (Regie: Chris Kraus) für den Europäischen Filmpreis in der Kategorie "European Film Academy Prix d´Excellence" nominiert.
In dieser Kategorie soll vor allem die Gestaltungskraft, Virtuosität und handwerkliche Brillanz der europäischen Filmkunst gewürdigt werden. Aus den fünf nominierten Filmen dieser Kategorie wurde jeweils ein Gewerk ausgewählt, für das der Europäische Filmpreis keine Einzelauszeichnung bereithält.

Für "VIER MINUTEN" wurde das "Beste Soundkonzept eines europäischen Filmes" gewürdigt. Die Nominierten sind die Komponistin Annette Focks, der Mischtonmeister Jörg Höhne, der Sounddesigner Robin Pohle und der Tonmann Andreas Ruft.

Neben "VIER MINUTEN" (Produktion: Kordes & Kordes Film GmbH) wurden für den "European Film Academy Prix d´Excellence" die größten europäischen Produktionen des vergangenen Jahres nominiert: Die französische Edith-Piaf-Bio "LA VIE EN ROSE" ("Beste Maske"), der dreifache spanische Goya-Gewinner "ALATRISTE" ("Bestes Kostüm"), der britische Oscar-Preisträger "THE QUEEN" ("Bester Schnitt") und die deutsche Großproduktion "DAS PARFÜM" ("Bestes Szenenbild").
H. Herzsprung Kandidatin „Shooting Star 08“
06. November 2007

Die mit dem Drama VIER MINUTEN (Regie: Chris Kraus) bekanntgewordene und seitdem vielbeschäftigte Schauspielerin Hannah Herzsprung ist Deutschlands Vorschlag für die kommenden "Shooting Stars" der European Film Promotion (EFP).

German Films, als Mitglied von EFP, hat Herzsprung jetzt aufgrund ihrer herausragenden Leistungen bei VIER MINUTEN (u. a. Bayerischer Filmpreis als Beste Nachwuchsdarstellerin, Rising Star Award beim Hamptons International Film Festival 2007, Spezialpreis der Jury beim 4. Anonimul International Film Festival 2007, New Faces Award der Zeitschrift BUNTE und Nominierung zum Deutschen Filmpreis für die Beste weibliche Hauptrolle) sowie dem Familiendrama DAS WAHRE LEBEN (u.a. Deutscher Filmpreis als Beste weibliche Nebendarstellerin) vorgeschlagen.

Anders als in den Vorjahren wählt nun eine fünfköpfige internationale Jury unter Vorsitz des dreifachen Oscar-Kandidaten und Preisträgers des diesjährigen Europäischen Filmpreises Michael Ballhaus aus den einzelstaatlichen Vorschlägen die neun finalen Shooting Stars für Europa aus. Mitte Dezember wird die Entscheidung fallen.

Die Shooting Stars werden auf der kommenden Berlinale vom 9. bis 11. Februar einem internationalen Publikum präsentiert, auf der sie zudem mit europäischen Casting-Direktoren, Regisseuren, Produzenten und anderen Branchenvertretern auf internationaler Ebene ins Gespräch kommen. Das Projekt der European Film Promotion wird auch im elften Jahr vom MEDIA-Programm der Europäischen Union unterstützt.

In den vergangenen Jahren waren u. a. Jürgen Vogel, Franka Potente und Daniel Brühl die deutschen SHOOTING STARS.